01 02 03

Meetup #29

 

geschrieben vonMonika

Unser „Probe-Coworking-Tag“ hat bis jetzt immer dienstags stattgefunden. Dieses Mal sind wir an einem Freitag zusammengetroffen. Ein Teil unserer Coworker war dieses Mal allerdings entweder von der Krankheits- oder – wenn Sie mehr Glück hatten – von der Urlaubswelle betroffen. Daniel hatte bereits am Morgen einen Besichtigungstermin mit einem Elektriker am Auweg, um die Kosten für die Elektroarbeiten herauszufinden.

 

Zu Mittag haben wir wieder einen kleinen Ausflug ins benachbarte Griechenland unternommen. Das kleine Dinner zu zweit (Waldo und Monika) gestaltete sich während der Stunde zu einer großen Runde. Immer wieder konnten wir einen Tisch anstellen, da sich Franz, Claudia, Rainer, Daniel und noch einige andere zu uns gesellten.

Soziokratie

Franz Schmalhofer hatte einen Workshop zum Thema Soziokratie vorbereitet. Wir bekamen eine kurze Erläuterung zum Thema  und dann wandten wir die Methode der Soziokratie gleich per „Learning bei Doing“ an. Füe die Namensfindung des Coworking Space am Auweg 42 übten wir eine soziokratische Abstimmung in unserer Runde. In der letzten Woche konnten über die Homepage-Seite oder im direkten Kontakt nochmal Namensvorschläge abgegeben werden. Dabei sind über 60 Vorschläge zusammengekommen. Seit einiger Zeit hatte sich bereits der Name „Neuland – Regensburg“ in der Gruppe etabliert, und der wurde es dann auch.

Nach einer kurzen Kaffee- und Muffinspause wechselten dann die bereits fest unterschriebenen Mieter (für einen flex- oder fix Arbeitsplatz) in den Auweg und besprachen dort das weitere Vorgehen – bezüglich Mietsvertrag und Rechtsform.
Was sich wirklich als ein toller Erfolg zeigt: Die entstandene Gruppe der Erstmieter geht immer mehr gemeinsam vor, um die entstehenden Kosten und Arbeiten auf allen Schultern gleichmäßig zu verteilen. So konnten wir alle zusammen in ein entspanntes Wochenende gehen!